Kontakt:    02361 58990

Pressemitteilung des Städtetages NRW vom 8. Dezember 2021

„Wichtiger Austausch in bewegten Zeiten“ – Corona-Pandemie und Klimaschutz sind aktuell die größten Herausforderungen in den Städten

Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie und die Herausforderungen durch Klimaschutz und Klimaanpassung standen im Fokus der jährlichen Konferenz der Ratsmitglieder im Städtetag Nordrhein-Westfalen. Dazu kamen heute rund 120 Delegierte aus den 40 Mitgliedsstädten des Städtetages NRW virtuell zusammen. Als Gast nahm die Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Ursula Heinen-Esser, an der Konferenz teil. „Ein wichtiger Austausch in bewegten Zeiten“, kommentierte der Vorsitzende des Städtetages NRW, Oberbürgermeister Pit Clausen aus Bielefeld, das Treffen von ehrenamtlichen Mandatsträgerinnen und Mandatsträgern aus den Mitgliedsstädten.

Weiterlesen

Medieninformation, 1. Dezember 2021

NRW-Landräte beraten über Corona-Lage
NRW-Kreise: Jetzt Voraussetzungen für Impf-Offensive schaffen

Düsseldorf – Die Kreise in NRW mobilisieren nochmals ihre Ressourcen, um das Impfen zu beschleunigen. Um die vom designierten Bundeskanzler Olaf Scholz angekündigte Impf-Offensive bis Weihnachten umzusetzen, müssen Bund und Land jetzt die Voraussetzungen schaffen. Die Corona-Entwicklung in den vergangenen Tagen und Wochen hat deutlich vor Augen geführt, dass ein umfassender Impfschutz der Bevölkerung entscheidend in der Pandemie-Bekämpfung ist. Daher sprach sich der Vorstand des Landkreistags NRW in seiner jüngsten Sitzung dafür aus, die Impfkampagne mit allen zur Verfügung stehenden Ressourcen voranzutreiben: „Die Impfquote muss steigen und die Auffrischimpfungen müssen massiv beschleunigt werden“, betonte der Vorsitzende des Landkreistags NRW, Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann).

Weiterlesen

hier: Anpassung der Aufwandsentschädigungen nach Größenklassen der Eingruppierungsverordnung für Hauptverwaltungsbeamte

Nachdem bereits im letzten Jahr die Aufwandsentschädigungen für die Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten neu geregelt wurden, hat die zuständige Ministerin Ina Scharrenbach nunmehr auch die strukturellen Bemessungsgrundlagen für die ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker angepasst, um eine gewisse Gleichstellung zu erhalten.

Weiterlesen

Medieninformation, 23. November 2021

Finanzfachleute begrüßen Vorstoß zur fairen Finanzierung der NRW-Kommunen

Düsseldorf – Der Finanzausschuss des Landkreistags NRW hat den Entwurf der Landesregierung für das Gemeindefinanzierungsgesetz 2022 im Austausch mit Kommunalministerin Ina Scharrenbach positiv beurteilt.

„Das neue Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG 2022) schließt für den kreisangehörigen Raum eine Gerechtigkeitslücke“, sagte der Vorsitzende des Finanzausschusses, Städteregionsrat Dr. Tim Grüttemeier (Städteregion Aachen), im Gespräch mit Kommunalministerin Ina Scharrenbach. In der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses tauschten sich die Finanzfachleute der NRW-Kreise mit der Ministerin über diverse finanzpolitische Themen aus. Im Mittelpunkt des Gesprächs stand der Entwurf des GFG 2022, der Mitte Dezember vom Landtag verabschiedet werden soll.

Weiterlesen

Jetzt lesen!

rep004

 

KOPO

Kommunalpolitische Blätter

Newsletter