Kontakt:    02361 58990

Fasse2Marie-Luise Fasse steht für zwei weitere Jahre an der Spitze des KPV-Bildungswerkes e. V. Die ehemalige Landtagsabgeordnete aus Rheinberg wurde auf der heutigen Mitgliederversammlung (31.01.2019) im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen einstimmig wiedergewählt. Zum Stellvertreter bestimmten die knapp 80 anwesenden haupt- und ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker erneut den Lippstädter Bürgermeister Christof Sommer. Sommer erhielt ebenfalls – wie der Schatzmeister und ehemaliger Schwerter Bürgermeister Heinrich Böckelühr – 100 Prozent der Stimmen. Komplettiert wird der Vorstand des KPV-Bildungswerkes durch Bernd Jürgen Schneider, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen sowie den Oberbürgermeister der Stadt Mönchengladbach, Hans-Wilhelm Reiners.

Weiterlesen

Medieninformation, 1. Februar 2019
Düsseldorf – Die NRW-Kreise sind wichtige kulturelle Förderer im ländlichen Raum. Daher hält es der Landkreistag NRW (LKT NRW) für wichtig, dass das Land den Blick für das kulturelle Geschehen außerhalb der Metropolen schärft und Förderprogramme stärker auf den ländlichen Raum ausrichtet. Die jüngsten Initiativen des Kulturministeriums NRW gehen nach Einschätzung des LKT NRW in die richtige Richtung.

Weiterlesen

Ergebnis der öffentlichen Wohnraumförderung für das Jahr 2018

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung und die NRW.Bank teilen mit:

8.662 Wohneinheiten - 923,4 Millionen Euro: Das ist das Ergebnis der öffentlichen Wohnraumförderung für das Jahr 2018. Das Fördervolumen lag mit einem Plus von 5,5 * Prozent über dem Ergebnis 2017 und ist seit 2012 das beste Förderergebnis. Allerdings zeigt sich: Mehr Fördervolumen schafft nicht sofort mehr preisgebundenen Wohnraum.

Weiterlesen

Medieninformation
31. Januar 2019

Drohende Dieselfahrverbote in Großstädten
LKT NRW: Pendler dürfen nicht Verlierer bei Fahrverboten sein

Düsseldorf – Der Landkreistag NRW begrüßt die Haltung der Landesregierung zur Vermeidung von Fahrverboten. Im Gespräch mit NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser forderten die Landräte, bei Luftreinhalteplänen und Maßnahmen gegen NO2-Grenzwertüberschreitungen die betroffenen umliegenden Kreise stärker einzubeziehen.

Weiterlesen

Jetzt lesen!

rep004

 

KOPO

Kommunalpolitische Blätter

Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen