Kontakt:    02361 58990

26. September 2019

Statement von Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages zur Veröffentlichung der Bertelsmann-Stiftung „Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme 2019“ Die Zahlen der Bertelsmann-Stiftung belegen, dass die Qualität der Kindertagesbetreuung nicht unter dem enormen Ausbau des Angebotes in den letzten Jahren gelitten hat, sondern vielmehr sogar verbessert wurde. Mit dem Kita-Ausbau ist die Zahl des pädagogischen Personals von 2008 bis 2018 um 54 Prozent angestiegen – von 379.146 auf 582.125 Fachkräfte!

Weiterlesen

Pressemitteilung des Deutschen Städtetages vom 24. September 2019

Die Städte halten einige Ansätze des von der Bundesregierung beschlossenen Klimapakets für sinnvoll. Sie gehen jedoch davon aus, dass die Maßnahmen aller Voraussicht nach nicht ausreichen, um in Deutschland die international vereinbarten Klimaziele bis 2030 zu erreichen. Das machte der Präsident des Deutschen Städtetages, Oberbürgermeister Burkhard Jung aus Leipzig, nach einer Sitzung des Präsidiums des kommunalen Spitzenverbandes in Salzgitter deutlich.

Weiterlesen

Medieninformation - 16. September 2019

Digitalpakt Schule bietet große Chance für Berufskollegs

Düsseldorf – Die Kreise in NRW begrüßen den Start des DigitalPakts Schule. Der Landkreistag NRW (LKT NRW) sieht darin besondere Chancen für Berufskollegs und Förderschulen.

Der DigitalPakt Schule des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) soll nun auch in Nordrhein-Westfalen umgesetzt werden. Am 15. September 2019 hat das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB) die Richtlinie veröffentlicht, die regelt, wie die Schulträger Geld aus dem DigitalPakt erhalten.

Weiterlesen

Pressemitteilung des Städtetages NRW vom 13. September 2019

Städtetag Nordrhein-Westfalen tagte in Berlin
Städte beim Klimaschutz unterstützen – kommunales Altschuldenproblem angehen – strukturschwache Kommunen stärker fördern

Der Städtetag Nordrhein-Westfalen drängt die Bundesregierung, für den Klimaschutz nicht nur Absichtserklärungen in ein Klimaschutzgesetz aufzunehmen, sondern kommende Woche im Klimakabinett sehr konkrete und wirksame Maßnahmen gegen den Kohlendioxid-Ausstoß festzulegen. Das erklärte der Vorsitzende des Städtetages NRW, Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann aus Hamm, nach einer Vorstandssitzung und Gesprächen mit Vertretern der Regierung und der Bundestagsfraktionen in Berlin. Außerdem fordern die NRW-Städte vom Bund, seinen grundsätzlich angekündigten Beitrag zum Abbau kommunaler Altschulden zeitnah vorzustellen.

Weiterlesen

12. September 2019

Statement von Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, zu Daten des Statistischen Bundesamtes zur Höhe der kommunalen Kassenkredite 2018

Zu der heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Statistik Kassenkredite der kommunalen Kernhaushalte 2018 sagt Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages:

„Die Zahlen belegen, dass die betroffenen Städte alle Anstrengungen unternehmen, um ihr Altschuldenproblem anzugehen. Auch strukturschwache Städte konnten Erfolge erzielen und die wirtschaftlich guten Zeiten nutzen, um ihre Schuldenlast etwas zu verringern. Aber die Dimension des Problems ist gewaltig und der Handlungsdruck für Bund, Länder und Kommunen bleibt hoch. Wir brauchen eine gemeinsame Kraftanstrengung aller Beteiligten – das machen die aktuellen Zahlen sehr deutlich.

Weiterlesen

Jetzt lesen!

rep004

 

KOPO

Kommunalpolitische Blätter

Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen